Später
Kinderparlament
veröffentlicht von Lydia Skarupke am 21.12.2015 unter Später
Nach den Wahlen der Wuppertaler Jugendräte vor einem Monat, haben nun auch die Kleinsten im Alter von 6 bis 14 Jahren die Möglichkeit gehört zu werden und ihre Stimme publik zu machen.
Das Wuppertaler Kinderparlament, initiiert von der Leiterin Sigrid Moellmer, traf sich am 18. Dezember nun schon zum dritten Mal. Das Pilotprojekt wurde dieses Jahr ins Leben gerufen mit der Intention, Kindern im jungen Alter Politik näher zu bringen und sie dafür zu begeistern. "Außerdem sollen sie mit zunehmendem Alter einen fließenden Übergang zum Jugendrat haben um dann sogar für diesen zu kandidieren", sagt Moellmer. In den vorherigen Treffen sammelten die Politik interessierten Kinder Ideen, zur Verbesserung zur Stadt Wuppertal. Dabei haben sie sich ein Projekt besonders ans Herz gelegt, nämlich die Nordbahntrasse. Diese wollen sie mit kunstvollen Graffitis in den Tunneln verschönern. Ebenfalls hatten sie eine Führung im Rathaus und lernten so viele neue Dinge kennen. Die Kinder haben große Ziele, beispielsweise die Beteiligung an einem Spielplatz oder die Erstellung eines eigenen Logos des Kinderparlaments. Bei ihrem letzten Treffen trafen sich die Kleinen wie immer im Spielplatzhaus Schönebeck und sammelten Ideen, welche Fragen sie dem Oberbürgermeister stellen könnten. Im Rathaus angekommen hieß das Oberhaupt Wuppertals die Kinder herzlich Willkommen und nach einer kleinen Führung in seinem riesigen Büro, ging es für das Kinderparlament in den großen Ratssaal, den sie von ihrem ersten Treffen bereits kannten. Andreas Mucke hörte den Kleinen gespannt zu und beantwortete ihre Fragen. Von Fragen bezüglich der Flüchtlingsproblematik bis hin zu Fragen, wie denn der Oberbürgermeister selbst Weihnachten feiere, war alles dabei. Er selbst hält das Kinderparlament für eine super Sache, da sich die Kinder auf diesem Wege in die Politik einbringen können und ihre Meinung kundtun können. Wer nun zwischen 6 und 14 Jahren alt ist und an Politik interessiert ist, kann sich bei Sigrid Moellmer unter der Telefonnummer 0202/5635637 melden um auch einmal in die Welt der Politik reinzuschnuppern und Teil des Kinderparlaments zu werden.
Verantwortlich für diesen Artikel:
Bjuma Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Bergische Jugend Medien Akademie
Heinz-Kluncker-Straße 4
42285 Wuppertal

Verantwortlich im Sinne des Presserechtes:
Jan Filipzik, E-Mail: redaktion@woopt.de
woopt! Magazin
woopt wird unterstützt von:
Stadtsparkasse Wuppertal Barmenia Wuppertaler Stadtwerke
Sachsenröder Wuppertalaktiv - Stadtmarketing e. V. Wuppertalaktiv - Stadtmarketing e. V.
Vorwerk Rinke  
Kommentare
Löschen Absenden
Noch keine Kommentare vorhanden.